skip to Main Content

Polyoxymethylen Copolymer (POM C)

Was ist Polyoxymethylen (POM C)

Polyoxymethylen (POM) ist ein teilkristalliner, thermoplastischer Kunststoff, der sich auszeichnet durch hohe Festigkeit und Steifigkeit. Hergestellt wird POM durch Kettencopolymerisation. Man unterscheidet zwischen Homopolymeren (POM H) und Copolymeren Polyoxymethylen (POM C).geringe Wasseraufnahme

  • gute UV-Beständigkeit
  • hohe Dimensionsstabilität
  • geringe Feuchtigkeitsaufnahme
  • ausgezeichnetes Gleitvermögen
  • hohe Abriebfestigkeit
  • ideale Kombination aus Festigkeit, Steifigkeit und Zähigkeit
  • für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet (FDA) 
  • geringe Kriechneigung
  • gute Zerspanbarkeit
  • günstiges elektrisches und dielektrisches Verhalten
Formen:


Farben:

Eigenschaften

POM C besitzt eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme und eine hohe Gasdichte. Dies bewirkt die Einhaltung enger Toleranzen bei der Bearbeitung komplexer Bauteile. POM C hat eine hohe Härte, Steifigkeit, Zähigkeit und eine hohe Wärmeformbeständigkeit.

Des Weiteren hat Polyoxymethylen eine hohe Dimensionsstabilität, ein gutes elektrisches Isolierverhalten, gute Gleiteigenschaften und gutes Verschleißverhalten und ist beständig gegen Spannungsrissbildung. Auch weist POM C eine gute Beständigkeit gegen viele Chemikalien auf. So sind POM-Thermoplaste beständig gegen unverdünnte Säuren und Laugen, gegen aliphatische, aromatische und halogenierte Kohlewasserstoffe, gegen Öle sowie gegen Alkohole.

Die Einsatzgrenzen liegen im Bereich von -40 °C bis ca. 100 °C Dauertemperatur, kurzfristig möglich ist eine Temperatur von 120 °C. Eine sehr gute Zerspanbarkeit rundet die Eigenschaften von Polyoxymethylen ab. POM C hat eine Lebensmittelzulassung.

Verarbeitung

Der Kristallitschmelzpunkt von POM C liegt bei 164 °C bis 172 °C, die Glasübergangstemperatur bei ungefähr -60 °C. Gerade bei engen Toleranzen behält Polyoxymethylen eine hohe Maßstabilität.
POM C besitzt eine sehr gute Zerspanbarkeit und kann auch auf andere Arten verarbeitet werden. Die Verarbeitungsmöglichkeiten bei POM C sind vielfältig, z.B. drehen, fräsen, sägen, bohren, stanzen, verschweißen, thermoverformen, kaltabkanten, tiefziehen, galvanisieren.

Allgemeine Anwendungsgebiete

  • Maschinenbau
  • Lebensmittelindustrie
  • Medizintechnik
  • Fahrzeugindustrie
  • Textilindustrie
  • Elektro- und Elektronikindustrie
  • Verpackungsindustrie

Produktkatalog Download

Unser gesamtes Material- und Produktsortiment auf einen Blick finden Sie in unserem Katalog.

KTK Kunststofftechnik Produktkatalog

Kontakt

Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter:

T +49 (0)89 840797-0
F +49 (0)89 84058896

info@ktkgmbh.de

Back To Top